Rückblick 2016

Im 2016 wurde ein Funktionsmodell aufgebaut, welches einen Einachsgeräteträger mit Anbaugerät und Assistenzsystem vereint. Der Prototypenaufbau basierte auf einem Rapid MONTA-Modell und wurde mit einer von Rapid selbst geschriebenen Software betrieben. Neu daran war, dass das Breitspurmähwerk mit einer hydraulischen Aushebevorrichtung automatisch ausgehoben werden konnte.

Die im 2015 gestartete Partnerschaft mit dem Technologiepartner RUAG war erfolgreich. Darauf aufbauend hat man gemeinsam mit der Programmierung der Navigation begonnen.