COSMOS-Innovationsprojekt

Hintergrund

Projektmeilensteine, Technische Daten, Arbeitsablauf

Projektmeilensteine

2014

Vorstudie Projekt mit Assistenzsystem.

2015

Projektstart mit Assistenzsystem.

2016

Aufbau von erstem Gerät, welches den Einachser mit Anbaugeräten und Assistenzsystem vereint.

2017

Feldtest mit ersten Konzept-Maschinen.

Weiterentwicklung der Konzept-Maschinen und fortlaufende Feldtests.

2018

Aufbau von drei weiteren Konzept-Maschinen und Feldtests.

Suche und Instruktion von Erstanwendern.

Erstanwender führen Mäharbeiten selbst aus.

Öffentliche Berichterstattung über laufendes Projekt.

Technische Daten

  • Basis
    Rapid Einachser mit hydrostatischem Fahrantrieb
  • Antrieb
    Benzinmotor Briggs & Stratton, 2 Zylinder, 23 PS / 17 kW
  • Anbaugerät
    Rapid Breitspurmähwerk, Arbeitsbereite 300 cm, mit hydraulischer Aushebevorrichtung
  • Assistenzsystem
    AgroNav®
  • Navigationstechnologie
    Lokalisierungssignal: GNSS (GPS) Korrektursignal über das Mobilfunknetz (GSM) oder mittels Referenzstation (RTK-Antenne)
  • Funkfernbedienung
    Bedienplattform für Assistenzsystem sowie den manuellen Betrieb
  • Gewicht
    500 kg

Arbeitsablauf

1

Die Aussengrenze des zu bearbeitenden Feldes wird mittels Funkfernsteuerung zuerst bearbeitet.

2

Die innerhalb dieser Kontur liegende Fläche wird als zu bearbeitend definiert.

 

 

3

Der Anwender wählt aus den vorgeschlagenen Fahrmuster-Strategien aus:

1)
Eigens vom Assistenzsystem berechnetes schnellstes Fahrmuster innerhalb des definierten Feldes.

2)
Fahrrichtung und Fahrmuster durch Bedienperson bestimmt.

 

4

Das Gerät berechnet das Fahrmuster nach gewählter Strategie und startet die Arbeiten:

1)
Zuerst werden zwei weitere Runden entlang der definierten Aussengrenze gemäht, um Platz für Wendemanöver zu schaffen.

2)
Dank dem Assistenzsystem wird das definierte Feld teilautonom bearbeitet.

 

5

Die Bedienperson muss die Arbeiten jederzeit überwachen und im Notfall das Gerät per Funkfernsteuerung stoppen.

6

Nach Abschluss der Bearbeitung stoppt das Gerät.

7

Die Bedienperson fährt das Gerät mittels Funkfernsteuerung ab dem Feld.